Pause 11.09.2017

Pause, dass darf auch mal sein. 

Pause

Pause

Die letzten Jahre
Die letzten Jahre waren enorm anstrengend. Dutzende Projekte, mehrere Weltrekorde, meine Tochter und das neue Buch haben mich gefordert.
Im November 2016 kam meine wunderbare Tochter Elvira zur Welt. Sie hat mein Leben verändert und bereichert. Mein Ziel der Mars steht jedoch nach wie
vor fest. Denn für mich ist klar, wir müssen für die nächsten Generationen den Mars besiedeln. Wirtschaftlich, technologisch und auch um die Existenz
unserer Spezies “Mensch” zu sichern. Wir brauchen Platz und müssen expandieren, dass hat die Menschheit schon immer getan.

Langeweile? Nein. 
Es gibt immer etwas zu tun und Langeweile kenne ich nicht,  im Moment ist es um das Projekt Mars-One ruhig geworden und
CEO von Mars-One, Bas Landsdorp arbeitet im Hintergrund unermüdlich am Projekt. Mars-One hat das Ziel, im Jahre 2031 eine permanente
Siedlung auf dem Mars zu errichten. Ich bin seit 2012 Teil dieser grossartigen und Visionären Mission. Aus über 200.000 Bewerbern habe ich
es als letzter und einziger Schweizer unter die 100 verbleibenden Kandidaten geschafft. Eine grosse Leistung wie ich stolz sagen kann.
Den Aufwand wird gerne unterschätzt und wird einem erst klar, wenn man sich mal hinsetzt und sich Gedanken macht, was man alles machen musste.
Ich habe in dieser Zeit viele neue Freunde kennengelernt, sehr viel über mich selbst erfahren und gelernt und tolle und spannende Erfahrungen mit TV und Medien gemacht.

Jetzt aber Pause:
Für mich heisst es nun mal Pause machen und mich voll und ganz um meine Familie kümmern. Erholen und körperlich so wie geistig neue Energie tanken. Mein Ziel ist eine Pause
bis Ende Oktober 2017. Anfangs November beginne ich mit dem dritten Manuskript zu Gefangene der Zukunft. Es trägt den Titel: Offenbarung und knüpft
nahtlos an die Ereignisse von Gefangene der Zukunft an. Das dritte Buchprojekt wird die grösste Schriftstellerische Herausforderung für mich werden und ich freue mich
jetzt schon wenn ich weitermachen kann. 

Gefangene der Zukunft, Offenbarung

Gefangene der Zukunft, Offenbarung

Was gibt es neues? 
Das letzte noch aktuelle Projekt ist mein bescheidender Auftritt im neuen Schweizer Krimi der Kriminal-Agentur-Schweiz. Ein kurzer knackiger 
Auftritt in meinem ersten Spielfilm. Der Schweizer Fotograf Mario Schneider hat hier den Mut einen Kriminalfilm in Eigenregie zu drehen. Ich
bin überzeugt er wird erfolgreich seinen Film veröffentlichen. 

Projekt Tellerrand.ch
Auf der neuen Website www.tellerrand.ch werde ich Motive und Logos zu meinen Büchern sowie Lustige und Spacige Motive aus Luft, Raumfahrt und dergleichen

veröffentlichen. Viel Spass mit den Motiven. 

Sport?
Derzeit habe ich meine sportlichen Aktivitäten reduziert und trainiere nur noch 3-5x die Woche jeweils ca. eine Stunde. Kraft-Ausdauer gemischt. Der Fokus liegt
auch hier auf Erholung und Optimierung. Ausreichend Schlaf und gesunde Ernährung ist das A und O. Es gibt viel zu optimieren. 

Gefangen der Zukunft, Essenz
Das aktuelle Manuskript zum zweiten Teil der Buchreihe “Gefangene der Zukunft” ist in der Grundversion fertig. Meine Co.Autorin Amana-Blanche ist
derzeit in der Überarbeitung des Textes. Mein Ziel ist die Veröffentlichung des Romanes im 2018. 

Gefangene der Zukunft, Essenz

Gefangene der Zukunft, Essenz

Nun wünsche ich einen schönen Tag und viel Spass. 
Bis bald, euer Steve Schild Mars