Bewerbung

 

Im Januar 2013 erfuhr ich erstmals vom Projekt Mars One. Ich las zwar schon im 2012 einen Artikel darüber und dass eine Organisation gegründet wird, welche Menschen zum Mars senden will, nahm dies aber nur als beiläufige Information war.


Bis dahin war mir das Thema “Besiedlung des Mars” zwar nicht fremd, aber es war auch kein aktives Thema
 mit dem ich mich beschäftigte. Ich war zwar schon immer ein begeisterter Science-Fiction Fan und die Besiedlung des Weltraums faszinierte mich seit langem, wusste bis dahin jedoch noch nicht, dass es bereits konkrete Pläne in dieser Art gab. Ich glaube zwar schon immer daran, dass wir eines Tages zum Mars reisen würden, aber es war zu diesem Zeitpunkt noch Science-Fiction für mich.

Als ich dann, wie bereits erwähnt, das erste Mal von Mars One las, stiess ich online auf folgenden Artikel:. Wanted: Colonists to build first human settlement on mars. Ich war hin und weg, begeistert, fasziniert und zugleich misstrauisch. Sind wir wirklich schon so weit? Falls ja, dann wäre das die Chance für mich. Ich zögerte keine fünf Minuten und meldete mich für den Newsletter von Mars One an. Darin hiess es, wir würden dann in nächster Zeit einen Link mit weiteren Details erhalten. So wartete ich also einige Zeit, ungefähr zwischen drei bis fünf Monaten musste es gewesen sein. So genau kann ich mich nicht mehr daran erinnern. Zum damaligen Zeitpunkt war der Zeitplan noch nicht so konkret wie heute, es gab noch viele ungeklärte Punkte. Das störte mich nicht. Ich fühlte mich angesprochen und war überzeugt von Mars One. Für mich war es schon immer nur eine Frage des wann und nicht des wie, bis wir eines Tages die Fähigkeit besitzen den Weltraum zu erkunden. Ich hege auch bis heute keine Zweifel an diesem Projekt und bin nach wie vor davon überzeugt, dass es erfolgreich sein wird.

So kam dann also das Mail von Mars One mit allen nötigen Informationen. Was war nun zu tun?

  • Man musste sich als Bewerber auf der Mars One Website registrieren
  • Man musste eine geringe Einschreibgebühr um die 50 CHF bezahlen. (wenn man bedenkt, dass man für die Ausbildung zum technischen Kaufmann mehrere hundert Schweizer Franken Einschreibgebühr bezahlen muss, war dieser Betrag geradezu läppisch
  • Man musste einen Lebenslauf in tabellarischer , sowie in beschriebener Form,erstellen und einsenden
  • Man musste zustimmen, dass man alle Kriterien erfüllt. Hier findet mal alle Infos bezüglich den Kriterien. 
  • Man musste ein Kurzvideo erstellen indem man sich kurz vorzustellen hatte und erklären musste, warum man bei dieser Mission dabei sein will. Zum Video
  • Danach musste man sich von einem Arzt auf eine einwandfreie Gesundheit prüfen lassen
  • Im 2015 gab es dann ein Skype Interview mit Dr. Norbert Kraft. Er stellte uns diverse Fragen zu technischen und psychologischen Themen

Seit 2013 bin ich nun im Projekt Mars One mit dabei. Warum wurde ich aus über 200.000 Bewerbern mit nur 99 anderen ausgewählt? 
Ich glaube da spielen diverse Faktoren eine Rolle: Wissen – Glück – Durchhaltewillen – Positives Denken – Belastbarkeit – Vertrauen 

Zudem erfülle ich die Aufnahmekriterien von Mars One. Was sich aber im Hintergrund des Selektionskomitees abspielte, dass weiss keiner der Kandidaten so genau. Ich habe Glück, dass ich der einzige Schweizer bin der noch im Projekt mit dabei ist. Ich gebe mein Bestes und bin zuversichtlich, dass ich auch die nächsten Hürden erfolgreich meistern werde. Ab nun zählt nur noch das WIR und der Team-Spirit. Denn ab diesem Jahr wird die Teamfähigkeit eines jeden Bewerbers auf die Probe gestellt. Das neue Motto heisst, 
gemeinsam zum Mars. 

Bwerbung Mars One Astronaut Selection Program

Bewerbung Mars One Astronaut Selection Program Bildquelle: Link