myDNA Slim mymuesli 21.12.2019

In kürze werde ich hier meinen Testbericht zur DNA Analyse von Lykon mit euch teilen.
Der DNA Test wurde weder gesponsert noch wurde ich dafür bezahlt. Der Test widerspiegelt meine Meinung und meine Erfahrung.

Am 07. November habe ich meine Testergebnisse erhalten die mich mehr als nur überrascht haben. Seit vielen Jahren ernähre ich mich Low-Carb und seit drei Jahren Vegan. Der Test von Lykon wirft alles was ich über mich zu glauben weiss, über den Kopf. Interessant ist dabei auch, dass ich mit einem Körpergewicht von 72kg gestartet bin, nach nur einem Monat ist mein Körperfett-Anteil und mein Gewicht stark angestiegen. Ebenfalls fühle ich mich schlapper und müder als je zuvor. Details dazu kommen noch.

Der Test sagt aus, ich sei der Kohlenhydrate und Fett Typ. Interessant, denn bisher habe ich mich immer low-carb / vegan ernährt und konnte mein Gewicht über 10 Jahre auf plus minus 72kg halten. Seit ich den Test gemacht habe und die Ernährung umgestellt habe, habe ich 10kg zugenommen. Mein Körperfettanteil (gemessen mit dem Caliper) ist mehr als 4% angestiegen. Warum ist das so? Ich habe noch keine Erklärung.

Doch wie kam es überhaupt dazu, dass ich mich für diesen Test entschieden habe?
Nun das ist ganz einfach, ich bin immer dazu bemüht, mich noch besser zu ernähren und ich will meinen Körper besser Kennenlernen. Das Marketing von Lykon ist sehr gut, ich war skeptisch, habe mich aber dennoch entschieden diesen Test machen zu lassen. Diesen Entscheid bereue ich, denn leider fühle ich mich mit der Ernährungsumstellung nicht besser, sondern schlechter.

Der Test hat mich EUR 99.00 gekostet und soll optimal auf einem abgestimmt sein. Da die meisten Müesli High-Carb und nicht vegan sind, dachte ich mir schon das mein Ergebnis wohl nicht low-carb sein wird. Denn es gibt kaum low-carb Vegane Müesli. Die Präferenzen konnte man im Lykon Profil angeben. Ich dachte darauf wird eingegangen. Nach einer Kommunikation mit Lykon wurde mir mitgeteilt, dass nicht auf individuelle Wünsche eingegangen werden kann. Das ist interessant, denn genau deswegen habe ich den Test ja gekauft. Das ich genau ein auf meine Bedürfnisse abgestimmtes Müesli kaufen kann. Ein Muss ist dabei das es vegan ist. Leider wurde ich enttäuscht.

Lykon mymuesli Edition

Auf diesem Bild sieht man die Bestellinformation, ich bin daher davon ausgegangen, dass auch auf meine vegane Ernährung eingegangen wird. Es soll alles extrem vereinfacht worden sein. Ich bezweifle das der Test korrekt ist. Ich überlege mir, einen Blindtest unter anderem Namen zu machen, dann kann ich die Ergebnisse vergleichen. Ich bin gespannt.

Die Bestellung und der Test funktionieren einfach.

Wie auf dem Screenshot zu sehen, ist der Test einfach und schnell gemacht. Die Ergebnisse dauern jedoch ca. 30 Tage bis man diese hat, wer ungeduldig ist wird sich darüber bestimmt nerven. Anscheinend hat Lykon gemäß Support aber eine sehr hohe Nachfrage, was der Grund ist das es so lange dauert.

Maßgeschneidert ist der Test leider in meinem Fall nicht.

Das ist das Testkit, welches einem zugestellt wird.

Der Test ist ganz einfach. Man nimmt das Wattestäbchen und reibt es an der Mund-Innenwand. Danach steckt man es ins Röhrchen und sendet es an Lykon zurück.

Dem Test liegt eine detaillierte Auswertung bei.

Im Befund erfährt man interessante Details zu seinem Körper. Ob diese Werte korrekt sind, kann ich nicht beurteilen. Seit ich mich nach diesem Test orientiere, habe ich 10kg zugenommen. Das meiste davon Fett. Ich finde das seltsam.

Angeblich bin ich der Kohlenhydrat Typ.

Naja, bei mir ist genau das gegenteil passiert, wenn ich viele Kohlenhydrate essen, nimm ich zu wie ein Kuchen im Ofen. In einem Monat waren es nun bereits schon 10kg. Wie kommt das? Lykon hat keine Erklärung dafür.

Auf diesen Bildern sieht man den Unterschied deutlich. Links ist high-Carb und rechts low Carb. Dabei liegen 10kg Gewichtsunterschied und das Körperfett ist links deutlich höher. Das alles geschah in nur einem Monat.

Macht euch selbst eine Meinung.

Mein Schlussfazit: Ich habe mich nun einen Monat an die Empfehlung von Lykon gehalten. Dabei musste ich feststellen, dass ich nicht nur zugenommen habe, sondern mich auch wesentlich schlechter fühle. Ich habe deutlich zugenommen und mein Körperfett ist ebenfalls deutlich angestiegen. Was meint Ihr dazu? Für mich ist das ein Rätsel und ich kann nicht nachvollziehen, warum ich so stark zugenommen habe. Mittlerweile bin ich wieder low-Carb und mein Gewicht geht deutlich nach unten. Auch fühle ich mich wieder um einiges besser.

#steveschild #steveschildmarsone #swissmensaward #swissmensaward2020 #steveschildmars #lykon #mylykon #mydna #mymüesli