2150, Teil 2

Gefangene der Zukunft, 2150

Gefangene der Zukunft, 2150 ist der zweite Teil der Fantasy-Saga. Das Buch erschien im Februar 2020. #steveschild #Gefangenederzukunft 

Gefangene der Zukunft, 2150

Gefangene der Zukunft, 2150

Buchbeschreibung

Die Erde hat sich verändert und Europa, wie wir es kennen, gibt es nicht mehr. Die Menschheit hat den Mond und den Mars besiedelt und eine neue Macht hat die Kontrolle über den grössten Teil der Erde übernommen. Joe und Vivianne werden durch einen Zeitsprung vom Jahr 2016 ins Jahr 2150 geschleudert. Sie müssen erkennen, dass die Menschheit aus ihren Fehlern nicht gelernt hat und dass sich die Geschichte wiederholt hat. Ein machthungriges Regime hat die Kontrolle übernommen und unterdrückt alle Andersdenkenden. In Bunkern, die überall auf der Erde verteilt sind, formiert sich der Widerstand neu und die beiden schliessen sich einer Gruppe in Europa an. Gemeinsam sagen sie dem Regime den Kampf an. Ein erbitterter Kampf zwischen dem Regime und dem Rest der Welt beginnt. Die Hochtechnologie des vierten Reiches scheint kaum zu bezwingen

Autorentext

Steve Schild wurde 1984 in St. Gallen geboren. Schon seit seiner Kindheit ist er von Technik, insbesondere Luft- und Raumfahrt, fasziniert. Die von der Science-Fiction beschriebenen und dargestellten Möglichkeiten, ausserplanetarische Welten zu besiedeln, liessen in ihm den visionären Wunsch entstehen, eines Tages selbst den Weltraum zu erkunden. Das bewog ihn, sich beim Mars-One-Projekt zu bewerben.
Steve Schild ist nicht nur ein vielfältiges Talent, sondern auch ein bewusster Grenzgänger. Das erprobt er in vielfältiger Weise, etwa über seine diversen Leistungen im “Buch der Rekorde”. Steve Schild ist Vater von zwei Töchtern, Autor und Mars One Astronauten Bewerber.
Die Buchreihe Gefangene der Zukunft mit dem dazugehörigen Game “Prisoner Zero” sowie dem “Artbook” ist ein Gemeinschaftsprojekt mehrer Personen.